Filmkunst in Bad Segeberg

Dienstag ist Filmkunsttag

Die Uhrzeiten sind in der Regel: 17 und 20 Uhr (bitte sicherheitshalber vorher auf der Kinoseite nachschauen). Alle Filme laufen im CinePlanet5 Bad Segeberg.

Neben diesem wöchentlichen Filmkunsttag gibt es einzelne Filme, die auch länger laufen, oder besondere Aktionen an anderen Tagen.

Der aktuelle Film

So 23.6. 11 Uhr
Final Plakat Schmidt.jpg

Premiere:
Lehrer Schmidt - bis auf Weiteres beurlaubt

Biopic

ein Film von Johannes Hoffmann

mit 80 Schülerinnen und Schülern

basierend auf der Schultheaterproduktion 2023 unter der Leitung von

Charlotte Düwell und Regina Otto-Gerull

Deutschland 2024 | 45 min.

Ausführliche Kritik ...

Di 25. Juni, 17 und 20 Uhr
7.jpg

Die Herrlichkeit des Lebens

Drama

Regie: Georg Maas

mit: Sabin Tambrea (Franz Kafka) · Henriette Confurius (Dora Diamant) · Manuel Rubey (Max Brod) · Daniela Golpashin (Elli Hermann) · Alma Hasun (Ottla)

Deutschland 2024 | 99 Minuten | ab 6

Im Sommer 1923, ein Jahr vor seinem Tod, lernt der an Tuberkulose leidende Schriftsteller Franz Kafka an einem Ostseestrand die schöne, lebensfreudige Dora Diamant kennen, die aus Polen stammt. Hals über Kopf verlieben sie sich und ziehen gemeinsam nach Berlin. Doch Kafkas Gesundheitszustand verschlimmert sich zusehends. Ein anspruchsvolles, herausragend gespieltes Liebesdrama, das sich zunächst auf die romantische Annäherung zwischen Mann und Frau konzentriert, aber auch das schriftstellerische Schaffen Kafkas, seine starke Selbstkritik und das belastete Verhältnis zum Vater nicht ausspart. - Sehenswert ab 14.

Ausführliche Kritik ...

Do 27.6. 19 Uhr, Sa 29.6. 17 Uhr, Mo 1.7. 19 Uhr
Final_Plakat_Schmidt.jpg

Lehrer Schmidt - bis auf Weiteres beurlaubt

Biopic

ein Film von Johannes Hoffmann

und Charlotte Düwell & Regina Otto-Gerull

und vielen Schülerinnen & Schülern

basierend auf den Verhörprotokollen von 1937

Ausführliche Kritik ...

Di 2. Juli 16:30 und 19:30 Uhr
8.jpg

Killers of the Flower Moon

Thriller

Regie: Martin Scorsese

mit: Leonardo DiCaprio (Ernest Burkhart) · Robert De Niro (William Hale) · Lily Gladstone (Mollie Burkhart) · Jesse Plemons (Tom White) · Tantoo Cardinal (Lizzie Q)

USA 2023 | 206 Minuten | ab 12

In den 1920er-Jahren bescherten reiche Ölfunde in Oklahoma Mitgliedern der Osage Nation großen Reichtum, was unter den Weißen Neid und Gier weckte. Ein einflussreicher Rancher heuert seinen Neffen an, der eine Osage-Frau zuerst heiraten und dann beseitigen soll, um vom schwarzen Gold zu profitieren. Nach einer Reihe brutaler Todesfälle unter den Osage kommt das neugegründete FBI bald komplizierten Verflechtungen auf die Spur, die bis in höchste Machtkreise reichen. Der nach einem gleichnamigen Buch inszenierte Film rekapituliert die „Oklahoma Murders“ aus Sicht der rassistischen Weißen und handelt von den Folgen des ungezügelten Kapitalismus und der Ausbeutung der Ureinwohner. Der sehr ruhige, über 200 Minuten lange Film wirkt dabei wie eine große Revision des bisherigen Kinos von Martin Scorsese, seiner Geschwindigkeit und seines weißen US-Gangstertums. Ein meisterliches Spätwerk, das als Serie aber besser funktioniert hätte. - Sehenswert ab 16.

Ausführliche Kritik ...

Do 4.7. 16:30 Uhr, So 7.7. 17 Uhr, Mi 10.7. 19 Uhr
Final_Plakat_Schmidt.jpg

Lehrer Schmidt - bis auf Weiteres beurlaubt

Biopic

ein Film von Johannes Hoffmann

und Charlotte Düwell & Regina Otto-Gerull

und vielen Schülerinnen & Schülern

basierend auf den Verhörprotokollen von 1937

Ausführliche Kritik ...